Welche Tipps sich auf den meisten Websites bewährt haben um mehr Webseitenbesucher zu bekommen, erfährst du im heutigen Beitrag.

  1. SEO Suchmaschinenoptimierung
    Wenn du Beiträge für Suchmaschinen optimierst, dann kann dich das eine menge Zeit und Geld sparen. Geld welches du sonst für Werbung ausgegeben hättest und Zeit die du auf sozialen Netzwerken verbracht hättest.

    Wenn du WordPress als Blog-Plattform benutzt dann installiere Plugins wie Yoast oder All in One SEO. Diese Plugins zeigen dir genau an in welchen Bereichen du dich noch verbessern kannst, ob der Seitentitel sinnvoll gewählt ist und ob der Beitrag auf dein Keyword optimiert ist.

    Als nächstes kommt die Keyword-Recherche. Bevor du mit deinem neuen Beitrag beginnst, solltest du erst einmal das richtige Keyword heraussuchen, welchen deinen Beitrag am bestem beschreibt. Das Keyword kann auch aus mehreren Wörtern bestehen.

    Ein unglaublich wichtiges Medium für Content im Internet sind auch Bilder und Videos. Du kannst bei deinen Bildern ein paar Kleinigkeiten ändern, die dafür sorgen, das dein beitrag öfters aufgerufen wird. Schritt 1 ist der Bildtitel. Nenne deine Bilder nicht „DSC_001.jpg“ sondern gebe ihnen richtige Bezeichnungen, wie z.B. „schokoladeneis-mit-sahne.jpg“. Wichtig dabei, verwende Bindestriche und keine Unterstriche. Bindestriche werden von Google als Leerzeichen verstanden. Unterstriche zeigen Google jedoch, dass zwei Wörter zusammengehören. Schritt 2 in den Alt-Tag eines Bildes schreibst du mit wenigen Stichworten, was man auf dem Bild sieht. Hast du die Informationen vergeben, weiß Google, was das Bild zeigt und es kann auch gut sein, dass Menschen über die Google Bildersuche auf deine Seite aufmerksam werden.

    Strukturiere Blog-Beiträge richtig durch. Setzt Unterüberschriften (H1,H2,etc) und Absätze. Keywords in Überschriften werden z.B. besser bewertet als Keywords im normalen Text.

    Was auch von vielen vernachlässigt wird sind interne Verlinkungen. Je häufiger du auf eine interne Seite verlinkst, desto wichtiger scheint diese Seite zu sein. Für eine gute Position in Suchmaschinen müssen wir versuchen den Besucher so lange wie möglich auf unserer Webseite zu halten, dabei hilft es, weiterführende Angebote anzubieten, was wir durch interne Verlinkungen erreichen können.
  2. Social Media
    Die eigenen Artikel zu teilen sowie bestimmte Blogposts zu promoten, stellt einen wichtigen Faktor in der kostenlosen Bewerbung deiner Artikel dar und kann die Reichweite erheblich erhöhen. Natürlich kann man auch mit Geld seine Beiträge bewerben. Dabei muss man für sich selbst herausfinden, auf welchen Kanälen es am besten passt (Facebook, Twitter, Instagram, usw).
  3. Pinterest
    Pinterest ist eine Social-Media-Plattform, die es Benutzern ermöglicht, Ideen, Inspirationen und interessante Inhalte in Form 
    von Bildern, Videos und Links zu entdecken, zu teilen und zu speichern. Da Pinterest gerade für Blogger immer interessanter wird hat es einen Extrapunkt verdient.
    Siehe auch hier nach: Wie du mit Pinterest 2024 durchstarten kannst
  4. Gastbeiträge
    Gastbloggen“ ist ein guter Weg um neue Leser zu generieren. Dabei profitiert man von jedem Backlink der dadurch erstellt wird in den Suchmaschinen. Oder aber man profitiert durch Beiträge anderer Blogger auf seinem Blog und spart sich damit die Zeit selber zu bloggen.
  5. Schreibe Kommentare auf anderen Blogs
    Um deinen Traffic auf deinem Blog langfristig zu erhöhen, kann es helfen Kommentare auf anderen Blogs zu hinterlassen mit einem direkten Verweis auf deine Webseite. Dabei sollte man jedoch darauf achten, dass die Nische passt. Auch sollte man anspruchsvolle Kommentare hinterlassen.
  6. Veröffentliche regelmäßigen Content
    Das regelmäßige Veröffentlichen von Content ist das A und O eines jeden Blogs. Deine Leser wollen unterhalten werden und nur so sicherst du dir wiederkehrende Besucher deiner Website. Je mehr du schreibst, desto mehr Besucher wirst du auf deine Seite locken.
  7. Verwende gute Überschriften
    Denke immer daran, dein Beitrag wird erst gelesen nachdem die Überschrift gelesen wurde. Das heißt versuche sie reißerisch a la Bild Zeitung zu machen. Auch sind Zahlen in Überschriften sehr beliebt wie z.B. „11 hilfreiche Tipps gegen eine Schreibblockade„.
  8. E-Mail Marketing
    Bauen Sie eine E-Mail-Liste auf und nutzen Sie Newsletter, um Ihre Abonnenten über neue Inhalte, Produkte und Angebote zu informieren und sie so auf Ihre Website zurückzuführen. Dies kann sich aber gerade für Anfänger als schwierig und auch kostspielig herausstellen.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesen 8 Tipps ein wenig helfen konnte. Um noch mehr zu erfahren schau dir doch bitte noch diese Seite an: „Wie generiere ich Traffic für die Webseite“ an.

Von Deesotox

2 Gedanken zu „8 Tipps wie du deinen Blog bekannter machen kannst und mehr Traffic bekommst“
  1. Danke für den hilfreichen Beitrag. Auf Pinterest wäre ich nicht gekommen, das muss ich mal ausprobieren, um Traffic auf meiner Website zu generieren! Grüße aus Karlsruhe

  2. Ich möchte noch ergänzen: trag deinen Blog bei trusted-blogs.com ein und lasse dich a) über die Blogsuchmaschine finden und b) von trusted blogs weiterempfehlen.
    Herzliche Grüße,
    Eddy

    P.S. So bin ich auch auf diesen Artikel aufmerksam geworden 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert